1:1 Email Marketing Automation – Fazit der Artikelserie

Über einen Zeitraum von einem halben Jahr hinweg ist mit der Serie “1:1 Email Marketing Automation im Handel” die grundlegendste, umfassendste kostenlose Wissensquelle zu personalisiertem Email Marketing im deutschsprachigen Raum entstanden.

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenfassung und das Fazit zur Artikelserie.

Erschaffen Sie innerhalb von wenigen Monaten personalisierte und automatisierte Email Marketing-Kampagnen und melden Sie sich zum kostenlosen E-Mail-Kurs an.

Neben den hier im Blog enthaltenen und verlinkten Inhalten sind im Email-Kurs viele Tipps und auch die eine oder andere Aufgabe enthalten, mit der Sie sich im Lauf der Woche bis zum Erhalt der nächsten E-Mail beschäftigen können.

Jede Folge vermittelt Ihnen einen Aspekt zum Thema „1:1 Email Marketing Automation im Handel“.

Tragen Sie einfach Name und Email Adresse hier ein:

Klicken Sie hier für mehr Informationen zum Email Kurs „1:1 Marketing Automation im Handel“.

Mein Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen nachhaltiges Email Marketing im eigenen Unternehmen voranzubringen.

Zum Ende des Kurses erstellen Sie eine personalisierte Email Marketing Kampagne! Am Beispiel des Kurses sind Sie in der Lage, ein eigenes hochpersonalisiertes Emailing zu erstellen.Im Kurs verwenden wir dieses Szenario für die personalisierte Email Marketing Kampagne:

  1. Wir sind Betreiber eines Online-Shops für Drogerieprodukte
  2. Mit der 1:1 Email-Marketing-Kampagne sollen alle Kunden personalisiert angeschrieben werden
    (mindestens 1 Kauf hat stattgefunden)
  3. Wir verwenden für das Emailing ein Sortiment aus 100 Produkten
  4. Er werden ausschließlich relevante Produkte angeboten
  5. Es existieren Mapping-Tabellen für Up-Selling, Cross-Selling und Zubehör
  6. Die Zuordnung der Produkte geschieht anhand folgender Kriterien
    1. Geschlecht des Kunden
    2. Beruf des Kunden
    3. Produktempfehlung auf Basis des Kundensortiments
    4. Es sollen Produkte angeboten, die preislich zu Artikeln des Kundensortiments passen

Diese Elemente werden kunden- oder produktabhängig ausgespielt:

  1. Grafik (Motiv) im Email-Header
  2. Produktauswahl anhand des Geschlechts
  3. Produktauswahl anhand des Berufs
  4. Produktauswahl anhand des durchschnittlichen Warenkorbwerts

Dies als kleiner Vorgeschmack, damit Sie wissen, was Sie erwartet. Bevor wir mit der Erstellung eines personalisierten Emailings starten, beschäftigen wir uns mit den Grundlagen.

Begrifflichkeiten in der 1:1 Email Marketing Automation

1. Produkte

Der erste Teil der Serie beschäftigt sich mit dem Begriff des Produkts. Neben den klassischen Perspektiven aus Handel und Betriebswirtschaft beleuchten wir das Produkt auch aus technischer Sicht.

2. Kunden

Der zweite Teil beleuchtet den Begriff „Kunden“ von allen Seiten. Ich erkläre Kontaktpunkte eines Kunden – bzw. Interessenten oder Webseitenbesuchers – auf einer Ecommerce Website. Anschließend wird der Begriff ebenfalls technisch erklärt.

3. 1:1 Email Marketing

In diesem Artikel seziere ich den Begriff des Email Marketing. Was sind die Ziele? Welche Rolle spielen Kunden- und Produktdaten im 1:1 Email Marketing? Was macht das „1:1“ im Email Marketing aus?

4. Product Information Management (PIM)

PIM, die große Unbekannte?! Viele kennen dieses Must-Have-System für personalisiertes Marketing im Handel nicht. Was steckt dahinter? Was kann es? Warum ist es so wichtig? Alle Details im vierten Teil.

5. Customer Relationship Management (CRM)

CRM hat viele Bedeutungen. Das macht es schwierig, ein gemeinsames Verständnis zu erlangen. Lesen Sie im fünften Artikel der Serie die wichtigsten Interpretationen und Hintergründe.

Mit der Klärung der Begriffe „Produkt“, „Kunde“, „1:1 Email Marketing“, „PIM“ und „CRM“ ist der Grundstein gelegt. Im nächsten Abschnitt geht es um die Grundlagen der 1:1 Email Marketing Automation:

Grundlagen der 1:1 Email Marketing Automation

6. Klassifikation von Kundendaten und Produktdaten

Die Klassifikation von Kunden- und Produktdaten ist eine wesentliche Voraussetzung für automatisiertes 1:1 Marketing im Handel. Hier alle Tipps und Tricks!

7. Produktempfehlungen im 1:1 Marketing und die Relevanz von Marketinginformationen

Produktempfehlungen und Marketinginformationen spielen eine große Rolle in der Relevanzsteigerung des 1:1 Marketing. Hier das Grundlagenwissen zum Thema!

8. Kundendaten und Produktdaten fit machen mit Information Supply Chain Management (ISCM), Datengranularität und dem “Golden Record”

Wie Sie mit Redundanzvermeidung, Datengranularität, ISCM und dem Golden Record Ihre Kunden- und Produktdaten fit machen für automatisiertes 1:1 Marketing!
Mit der Klassifikation von Kundendaten und Produktdaten, dem Wissen über Produktempfehlungen und die Relevanz von Marketinginformationen und der Kenntnis des ISCM verlassen wir den Grundlagenteil und gehen einen Schritt weiter: In die Kopplung von PIM und CRM mit dem Ziel personalisierten Email Marketings.

Die Lösung: Gekoppelte Systeme

9. Kopplung von CRM- und PIM-System

Mit der Kopplung von CRM- und PIM-System zum Erfolg im automatisierten 1:1 Marketing. Kundendaten, Produktdaten und Master Data Management (MDM). Mehr im neunten Teil der Serie.

10. Fallstudien

Kundendaten und Produktdaten zu koppeln mag theoretisch gut klingen. Was es praktisch bringt können Sie in den kurzen Fallstudien in diesem Artikel lesen.

11. SWOT-Analyse Systemintegration CRM und PIM

Die Integration von CRM und PIM ist Voraussetzung für 1:1 Marketing Automation im Handel. Diese SWOT-Analyse zeigt Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.

12. Einflussgrößen von CRM und PIM auf den Umsatz im Handel

Die Kopplung von CRM und PIM hat enormen Einfluss auf den Umsatz im Handel. Lesen Sie hier, wieso und lernen Sie 5 Schritte zur Steigerung des ROMI kennen!

Das war viel Theorie – umfassend und wichtig für die nachfolgenden Abschnitte. Mit dem Wissen um die Kopplung von CRM- und PIM-System, der Kenntnis einiger Fallstudien zum Thema, einer SWOT-Analyse der Systemintegration und mit den Einflussgrößen auf den Umsatz geht weiter in die praktische Umsetzung eines Projekts im 1:1 Email Marketing:

Die Umsetzung im 1:1 Email Marketing Automations-Projekt

13. Technische Voraussetzungen für die Kopplung von CRM- und PIM-System

Die Kopplung von CRM und PIM ist zwingende Voraussetzung für personalisiertes Marketing im Handel. Hier alles zur Technik, Architektur und Datenqualität.

14. Das Datenmanagement und das Stammdaten-Metamodell

1:1 Marketing Automation benötigt ein definiertes Stammdaten-Metamodell. Hier Hintergründe zum Datenmanagement, dem Datencontrolling und zur Organisation.

15. Zieldefinition, Strategieentwicklung, Planung und Durchführung

Automatisiertes 1:1 Marketing gehört noch zu den schwierigeren Disziplinen im Marketing und in der IT. In Teil 15 der Serie alles zum Projektmanagement.

16. Technische Kopplung von CRM & PIM

CRM & PIM speichern Kundendaten und Produktdaten. Koppeln Sie beide Systeme auf diese Weise, um effizient 1:1 Marketing Automation zu betreiben. Umfangreiches Schaubild im Artikel.

Nun sind Sie in der Lage ein Projekt aus dem 1:1 Email Marketing umzusetzen. Sie haben das notwendige Wissen und kennen das benötigte Handwerkszeug.

Die letzten vier Abschnitte haben Ihnen gezeigt, wie die Kopplung von CRM und PIM im Detail aussieht und wie sie durchzuführen ist.

Im letzten Abschnitt der Reihe wenden wir dieses Wissen auf ein konkretes Szenario aus dem Ecommerce Umfeld an – ganz wie einleitend dargestellt.

Umsetzung im Ecommerce Beispiel-Szenario

17. Umsetzung einer umsatzmaximierten, kunden- und produktdaten-gestützten 1:1 Email-Marketing-Kampagne

Teil 17 des kostenlosen Kurses „1:1 Marketing Automation“ erklärt die Umsetzung einer 1:1 E-Mail-Marketing-Kampagne anhand eines realen Beispiel-Szenarios.

18. Kunden-Produkte-Mapping: Technische Regeln für 1:1 Email-Marketing

Teil 18 der Serie „1:1 Marketing Automation“ beschäftigt sich mit dem technischen Kern: Dem Mapping der Kunden- und Produktdaten für 1:1 Email Marketing.

19. 1:1 Email Marketing: Produktdaten und Kundendaten aufbereiten aus CRM und PIM

Das Konzept steht. Nun nur Email zusammen basteln und versenden. Oder? Im heutigen Kapitel geht um die Aufbereitung der Ergebnisse für 1:1 Email Marketing.

20. Im Email Marketing personalisieren nach Geschlecht, Sortiment, Beruf und Warenkorbwert

Personalisierung im Email Marketing kann jeder. Namen einsetzen, Anrede dem Geschlecht anpassen und fertig. Der Relevanz hilft das leider nicht weiter.

21. Auswertung, Controlling & KPIs im Email Marketing

Auswertungen im Email Marketing. Controlling. KPIs. Sind Sie sicher, dass Sie Ihre Marketing-Kennzahlen im Griff haben?

Fazit

Nach 22 Folgen – das entspricht einem Buch mit ca. 100 Seiten, nach 22 Wochen Arbeit und einem grandiosen Finale mit der Erstellung einer 1:1 Email Marketing Kampagne von 0 auf 100 geht diese Serie nun zu Ende.

In diesem Beitrag können Sie sehen, welche Inhalte vermittelt werden. Sind Sie über diese Seite auf die Serie „1:1 Email Marketing“ aufmerksam geworden? Dann empfehle ich Ihnen den kostenlosen Email-Kurs. Dort erhalten Sie kostenlose und bequem wöchentlich eine Email mit weiterführenden Inhalten und Aufgaben.

Tragen Sie sich hier ein:

Klicken Sie hier für mehr Informationen zum Email Kurs „1:1 Marketing Automation im Handel“.

Ganz zum Schluss dieser Serie noch eine kleine Vorankündigung: Sie sind nun in der Lage ein hochpersonalisiertes Emailing zu erstellen – die Automatisierung haben Sie allerdings erst theoretisch kennengelernt.

Freuen Sie sich auf die nächste Artikelserie, in der ich auf die Tools eingehen werden, mit denen ich Email Marketing betreibe und in der wir detailliert und praxisnah unsere Email Marketing Kampagne automatisieren… 🙂

by Sebastian Eisenbürger

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

Neuste Artikel

Kommentar hinterlassen

2 Gedanken zu „1:1 Email Marketing Automation – Fazit der Artikelserie“

  1. Mein persönliches Fazit:
    Eine extrem ausführliche Artikelserie, die das Thema so weit beleuchtet, wie man Marketing Automation im Handel überhaupt beleuchten kann!
    Danke dafür.

Kommentar verfassen

mautic is open source marketing automation